Therapeut/innen

Zwei Dinge haben all unsere Therapeut/innen gemeinsam:

Eine fundierte Ausbildung, ergänzt durch Weiterbildungen und eine umfassende Einarbeitung in die Tätigkeit sowie die Freude an der Arbeit mit Kindern und den Wunsch, sie auf ihrem Weg durch die Schwierigkeiten des Schulalltags zu unterstützen.

Petra Kalter
Petra Kalter
Petra Kalter
Schon nach einer Woche in der Grundschule wusste ich: Ich will Lehrerin werden! Bei diesem Berufswunsch ist es dann auch tatsächlich geblieben aber schon in der Referendarzeit habe ich schnell gemerkt, dass ich besonders gern mit den Kindern arbeite, die nicht alles so aus dem Ärmel schütteln können. Jungen und Mädchen, die sich ständig besonders anstrengen müssen und dennoch trotz aller Mühen oft keine Superergebnisse erreichen. Es machte mir große Freude, mit diesen Kindern gemeinsam neue Wege des Lernens zu entdecken. Aber im Schulalltag war dafür natürlich viel zu wenig Zeit vorgesehen. So wurde ich Lerntherapeutin. Nun darf ich jeden Tag mit Kindern zusammen arbeiten, die aus den verschiedensten Gründen im „normalen" Schulalltag nicht zurecht kommen.
Paula Winter
Paula Winter

Paula Winter

Lernen kann fantastisch sein! Diese wunderbare Erfahrung durfte ich schon früh in meinem Leben machen. Lernen hat für mich mit Beziehung zu tun, ist zutiefst emotional beeinflusst und auf meinem Weg gab es glücklicherweise viele Menschen, die mich ermutigt und gefördert und nicht zuletzt darin bestärkt haben den vielseitigen, anspruchsvollen und verantwortungsvollen Beruf der Pädagogin zu wählen. Kinder brauchen Menschen, die ihre Lernfreude, ihre Neugierde und ihr Bestreben selbstständig und selbsttätig zu lernen, unterstützen. Dabei liegen mir Kinder, die mehr Zeit zum Lernen brauchen, denen es schwer fällt sich zu konzentrieren und aufmerksam zu sein, besonders am Herzen. Mir macht es Freude, mit ihnen individuelle Wege des Lernens zu finden, die Lernen ohne Druck und Angst ermöglichen, um sie durch Vertrauen, Lob, Anerkennung und liebevolle Zuwendung an ihre unerschöpflichen Möglichkeiten heranzuführen.

Julia Künnemann
Julia Künnemann

Julia Künnemann

Schon früh war ich mir sicher: In meinem späteren Berufsleben möchte ich mit Kindern zu tun haben.

Daher habe ich bereits mein Abitur mit erziehungswissenschaftlichem Schwerpunkt absolviert und daraufhin ein Studium zur Grundschullehrerin begonnen. Während eines 6-monatigen Praktikums in einer Grundschule im Rahmen dieses Studiums wurde mir bewusst, dass

mich besonders die Förderung von lernschwachen sowie die Forderung von hochbegabten Kindern interessieren. Da als reine Grundschullehrkraft hierfür jedoch kaum Zeit bleibt, habe ich mich

dazu entschieden, Lerntherapeutin zu werden.

In diesem Beruf darf ich nun mit Kindern arbeiten, gezielte Fördermaßnahmen für sie entwickeln und ihre Lernfortschritte im Einzelnen verfolgen – und das mit einer besonderen Motivation: den Kindern helfen, ihren Schulalltag und ihr späteres Leben mit Freude zu meistern!

 

Tel. 05971/3223
E-Mail Lerntherapie

Tel. 05971/8984444
E-Mail Logopädie

Tel. 05971/8690818
E-Mail EinsteinPro